Für den überwiegenden Teil der Bevölkerung ist das Internet schon lange zum Alltagsmedium geworden. Im Einzelnen waren 99 Prozent bei den 18- bis 24-Jährigen online, jeweils 96 Prozent bei den 25- bis 29-Jährigen, sowie bei den 30- bis 39-Jährigen und 91 Prozent bei den 40- bis 49-Jährigen.

Niedriger lag der Nutzeranteil bei den 50- bis 59-Jährigen mit 78 Prozent. In der zahlenmäßig großen Gruppe der über 60-Jährigen nutzten im IV. Quartal 2010 weit unterdurchschnittliche 40 Prozent das Internet. Im Vergleich zum IV. Quartal 2008 (29 Prozent) ist dies aber immerhin ein Plus von elf Prozentpunkten, in der Gesamtheit stieg der Anteil lediglich um acht Prozentpunkte.

Quelle: www.forschungsgruppe.de

Kommentieren ist momentan nicht möglich.